Blog

Über Bücher, Texte, Lesen & Schreiben

»Das bereitet uns Lektoren schlaflose Nächte: Machen wir die Bücher wirklich besser – oder machen wir sie nur anders?«, gesteht Maxwell Perkins (Colin Firth) dem Autor Thomas Wolfe (Jude Law). Dabei ist der angesehene Lektor bei Scribner’s ansonsten nicht von Selbstzweifeln geplagt.

Wie kommt Geschichte in den Roman? An der Universität Bayreuth stand diese Frage im Mittelpunkt eines Seminartreffens und ich war als Gesprächsgast dabei. Ein guter Anlass, um meine Erfahrungen aus dem Lektorat historischer Romane zu teilen.

Das Sylter Reizklima macht kommunikativ, keine Frage. Zwischen Dünentrollen, Strandklabautern und Wassernixen schwelgte ich mit anderen BücherFrauen in Geschichten. Bis weit in die Mittsommernächte hinein. Dabei fanden wir reichlich Stoff zum »Schreibdenken«.

Vor drei Jahren auf der Warschauer Buchmesse fiel mir ein bezauberndes Bilderbuch in die Hand. Ein wildes Farbenspiel in Orange, Türkis und Silber, wohlgeordnet auf zehn Doppelseiten. Jede zeigt ein Bild aus dem Familienalltag und darauf das schönste Durcheinander – polnisch »bałagan«, so auch der Titel des Werks.

Welche Rolle spielen Texte in einer Ausstellung und wie erreichen sie am besten ihr Publikum? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Seminars am Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt.

Als Kinder- und Jugendbuchautor ist Michael Ende (1929–1995) auch international ein Begriff, nicht zuletzt wegen der Verfilmungen von Momo und Die unendliche Geschichte. Wie er zum Weltstar wurde, warum er sich gründlich missverstanden fühlte und was sonst noch alles in ihm steckte, erzählt Birgit Dankert in ihrer aktuellen Biografie des Schriftstellers.

Philipp Bobrowski hat mich für den »Schreibratgeber«-Blog über meine Arbeit interviewt. Nicht alle Fragen fand ich leicht zu beantworten. Ja, was macht eine gute Geschichte aus?

Wie funktioniert der Buchmarkt? In loser Folge erscheinen hier Beiträge von Dieter Durchdewald, Berater für Unternehmen und Akteure der Medienbranche.

Kirsten Hinkler und Marc Hartmann haben in Berlin den Waldhuhn-Verlag gegründet und gerade Pantoffelheldeneis mit Sahne veröffentlicht. In ihrem Gastbeitrag geht es darum, wie Gestaltung und Herstellung eines Buchs die Geschichte miterzählen.

Mein Blogbeitrag Anfang November ist ausgefallen, hat das irgendjemand bemerkt? Ich war im Himalaya. Eine super Ausrede.