Sommerakademie: Prosa und Pilates

Text- und Körperarbeit am Meer

Das Sylter Reizklima macht kommunikativ, keine Frage. Zwischen Dünentrollen, Strandklabautern und Wassernixen schwelgte ich mit anderen BücherFrauen in Geschichten. Bis in die Mittsommernächte hinein. Dabei fanden wir reichlich Stoff zum »Schreibdenken«.

Nach knapp sechshundert Zeichen sind die vier Minuten um, die Cordula Haux für diese Einheit reserviert hat. Aufatmen, noch mal durchlesen, dann liest jede ihr Handgeschriebenes laut vor, Kritik gibt es nicht, höchstens gelegentlich ein Seufzen oder Gelächter. Die Übung begleitet uns durch die Tage im Klappholttal. Wir sind hier, um gemeinsam an Texten zu arbeiten.

»Schreiben, bis die Wörter fliegen«

Einige der Teilnehmerinnen haben eigene Projekte mitgebracht – das nächste Kinderbuch, der große historische Roman, der erste Blogtext. Wunderbar, was alles im Entstehen ist. So viel Erfahrung an einem Tisch. Die Autorin, die Übersetzerin, die Lektorin stecken die Köpfe zusammen und tüfteln an neuen Ideen. Dazu passt das Motto des Seminars und die Wörter fliegen fast von selbst.

Die eigene Stimme finden

Wie gute Texte klingen, wissen wir intuitiv. Es hat mit Rhythmus zu tun. Nicht mit Schachtelsätzen, Silbenschleppzügen oder Substantivitis. Die eigene Stimme, der persönliche Tonfall befreit sich davon. Beim schnellen Schreibdenken – ohne Innehalten und Reflektieren – fällt die Selbstzensur weg, der Text entfaltet sich ungestört. Und auch wenn am Ende nur ein wichtiger Satz herausspringt, ist das Ziel erreicht.

Fürs leibliche Wohl sorgen

Damit die Gedanken wieder fließen, genügt manchmal ein Abstecher zum Strand. Aber effektiver ist das Training mit Isabel Wenzler-Stöckel zwischendurch. Sie praktiziert Pilates als perfekte Ergänzung zur Textarbeit. Was am Schreibtisch zu kurz kommt, wird sanft gedehnt und gelockert, eine Wohltat.

Neben aufgefrischten Strategien und Handwerkszeug fürs Texten und Redigieren nehme ich von diesem Seminar ein Gedicht von Emily Dickinson mit und Sätze wie diesen: »Schweres erreichen, indem man Leichtes tut.« Sehr cool.

files/folio/bilder/blog/Bunen_Yoga_klein.jpg

Zum Weiterlesen:

Ulrike Scheuermann, Schreibdenken, Verlag Barbara Budrich/UTB, 2., überarbeitete Auflage 2013

| (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben