Episodische Depressionen – Lesung und Gespräch

Diesen Samstag gibt es die Möglichkeit, Dr. Leutgeb bei Thalia Nürnberg zu treffen, wo er sein Buch über episodische Depressionen vorstellt. Er hat das Werk in Eigenregie veröffentlicht und sich Profis für Lektorat, Layout/Satz, Druck und E-Book-Vertrieb dazugeholt. Die FAZ lobte das »didaktische Geschick« des Autors und die »erfrischende Offenheit, mit der er Überzeugungen ausspricht, die in den wissenschaftlichen Diskursen untergehen: Depression ist keine Krankheit, die einen trifft, weil man im Leben etwas falsch gemacht hat.« (16.12.2013)

»Deprimiertsein und Depression: Wo liegen die Unterschiede? Wie können Betroffene und ihre Nächsten mit Beschwerden umgehen, wo finden sie Unterstützung? Welche Rolle spielt die oftmals quälende Suche nach dem Grund? Der Autor hinterfragt Vorurteile gegenüber Psychopharmaka sowie die Möglichkeiten der Psychotherapie. Mit seinem Buch leistet der erfahrene Facharzt ganz praktische Aufklärung über die lange verkannte Krankheit und bietet Einsichten, die den Umgang mit einer Depression auch im Alltag wesentlich erleichtern – ohne Angst und Schuldgefühle.«

| (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben